Montag, Mai 29, 2006

Wo ist Frau T?

Nicht, daß sich jemand Sorgen macht. Nein, Frau T. geht es gut. Frau T. darf zu Hause bleiben. Frau T. ist krank. Bis Ende Juni.
Ich wünsche ihr auf diesem Wege ein aufrichtiges: "Gute Besserung,
kommen sie bald wieder."

Meine andere Zimmergenossin hat Urlaub. Komisch hier so allein. Bin ich gar nicht gewöhnt. Es ist direkt ein wenig unheimlich.

Nur eine Fruchtfliege leistet mir in meiner Einsamkeit Gesellschaft.

Nur eine? Ja, nur eine. Alle anderen muß ich leider direkt tothauen wenn sie sich zeigen. Wenn man mit Tieren reden möchte, sollte man nie mehr als eines besitzen. Mehrere unterhalten sich dann nämlich untereinander und lassen einen links liegen. Das kenn ich noch von Wellensittichen.

Noch sträubt sie sich. Aber vielleicht sagt sie morgen schon "Mama". Ich bin guten Mutes.

Kommentare :

Der_grosse_Transzendentale_Steini hat gesagt…

Die restlichen Fruchtfliegen haben bestimmt Frau T. auf ihr Krankenlager begleitet und die eine passt die paar Monate auf die Wertsachen auf.

Habe jetzt auch einen Blog:
http://dergrossetranszendentale.blogspot.com/
Bist herzlich eingeladen...

das getöse hat gesagt…

Frau T ist wech und schon werden zuviele Fruchtfliegen erschlagen, zur Dezimierung auf ein Einzelnes zu dressierendes Überbleibsel.tztz
(natürlich IQ-getestet)
Wer macht sich noch über die Menschheit Sorgen? Ich nicht! Klarer Fall von selbstzerstörischen Fähigkeiten.

Kühles Blondes hat gesagt…

die fruchtfliege ist gegen frau t. iq-mäßig noch im rennen. ich glaube, ich arbeite noch ein wenig mit ihr und laß sie dann jura studieren :)