Donnerstag, Mai 18, 2006

Kindermärchen

Ich habe gestern das erste Kaugummi meines Lebens ausgespuckt. Versehentlich. Ich hüstelte ein wenig in vollem Spazieren und dabei fiel es einfach raus. Jetzt habe ich auch einmal etwas zur modernen Bürgersteiggestaltung in Hamburg beigetragen. Aus Verlegenheit mußte ich ein wenig lachen. "Spontanes Kaugummi-rausfallen" gehört schon irgendwie in die gleiche Kategorie kleiner peinlicher Momente wie "sich in der U-Bahn beim Niesen auf die Hand schnottern und kein Taschentuch dabeihaben", "beim Husten versehentlich pupsen müssen" oder "ohne offensichtlichen Grund vor sich hinlachend durch die Straßen zu wandern".

Wenn man fröhlich vor sich hinkichernd durch die Straßen schlendert, überprüfen Entgegenkommende zuerst den Sitz ihrer Kleidung und die Schließhöhe des Hosenstalls. Ist alles am rechten Fleck und die Hose zu, gucken sie prophylaktisch böse. Nur wenige lachen mit. Der Bürgersteig ist nicht zur Fröhlichkeitsverbreitung geeignet.

Sicher fragt sich jetzt der eine oder andere, was ich denn mit all den anderen Kaugummis gemacht habe. Ich trage ja nicht ständig einen riesen Gummibatzen im Mund. Da antworte ich trotzig mit einer Ungeheuerlichkeit: Runtergeschluckt. Ich habe alle alle alle Kaugummis, die ich je kaute, einfach runtergeschluckt. Jawohl.

Direkt spüre ich entsetztes Gemurmel hochmurmeln. Das darf man doch nicht. Das ist gefährlich. So etwas kann man doch nicht öffentlich zugeben. Natürlich wurde auch mir als Kind beigebracht, daß heruntergeschluckte Kaugummis den Magen verkleben und todbringende Blinddarmentzündungen auslösen. Gerade deswegen habe ich es einfach drauf ankommen lassen. Nicht, daß ich großen Wert darauf gelegt hätte, krank zu sein, aber krank im Bette bekamen wir Süßigkeiten und das Abendbrot ans Bett und einen Fernseher ins Zimmer. Das hatte durchaus seinen Reiz. Dafür schluckt man gern mal einen unverdaulichen Gummiklops. Aber es klappte nicht. Ich bekam nie eine Blinddarmentzündung. Auch Darmverschlüsse oder Erstickungsanfälle blieben aus.

Weil nie etwas passierte, schlucke ich sie auch heute noch runter. Das ist höflicher, als den zerkauten Lappen den anwesenden Rauchern in ihren Aschenbecher zu legen wie die Katze einen toten Vogel mit ohne Kopf auf die Fußmatte. Und ich kippe vor Ekel tot um, wenn ich einmal wieder in ein altes Kaugummi fasse, welches ein nicht-Blinddarmentzündung-bekommen-Wollender unter den Stuhl geklebt hat (dabei fällt mir ein: zu dem Thema "wohin mit dem Popel" könnte man ein ganzes Buch schreiben).

Als Kind glaubte ich übrigens auch, daß Schuppen ansteckend sind. Niemals durfte man die Haarbürste eines beschuppten Menschen benutzen. Dann rieselte es sofort wie ein Schneesturm aus der eigenen Kopfummantelung. Das ist natürlich Blödsinn. Wenn ich mich heute in fremden Badezimmern tummel, kämme ich mir mit den herumliegenden Zinken immer heimlich die Haare. Und noch nie hat mich jemand hinterher angesprochen und gesagt: Hey, ich habe seit neuestem furchtbare Schuppen. Hast du dir mit meiner Bürste das Haar entwirrt? Kindermärchen. Alles Kindermärchen.

Aber nach wie vor schiele ich lieber nicht, wenn die Uhr schlägt. Vorsichtshalber.

Kommentare :

Der_grosse_Transzendentale_Steini hat gesagt…

Jawohl! Es ist wirklich an der Zeit, mit diesen anerzogenen Kindheitsphobien Schluß zu machen. Wir leben schließlich im Zeitalter des aufgeklärten Patienten (könnte ja auch Krebs sein, was sie da haben). Habe neulich erst gehört, dass frischgebackener, warmer Kuchen keineswegs bösartige Bauchschmerzen verursacht, sondern nur eine mütterlicher Abwehrfluch ist. Dient einzig und allein dazu, die gierigen Brotwölfe davon abzuhalten, ihre Fangzähne vorzeitig in das Gebäck zu hauen, bevor Papa gesehen hat, was er für eine patente Hausfrau geehelicht hat.

Allerdings finde ich es geil, dass Kinder so doof sind. Ich würde mir noch ganz andere Fabeln und Horrormärchen ausdenken, um die Brut in Schach zu halten, höhö.

Bob hat gesagt…

Ostzonensuppenwürfel machen Krebs!

Der_grosse_Transzendentale_Steini hat gesagt…

Wichsen macht blind!

Bob hat gesagt…

Was hast Du da geschrieben, Steini? Ich kann´s nicht lesen.

Kühles Blondes hat gesagt…

und hier die gemeinste lüge:
mütter können durch wände gucken