Sonntag, Juli 02, 2006

Zitterpartie

Deutschland ist Viertelmeister. Möchte außer mir noch irgendjemand Herrn Lehmann heiraten? Dann sollten wir uns einmal zusammensetzen und das Thema in der erfrischend argentinischen Manier mit einer Balgerei lösen. Wer am Schluß noch aufrecht stehen und zutreten kann, hat gewonnen. Der Verlierer muß als zusätzliche Schmach noch das rote Jäckchen von uns Angela anziehen, welches sie in den letzten Tagen bei jedem öffentlichen Auftritt trug. Da sieht man auch nicht sofort, wenns durchblutet.

Ich gebe zu, daß ich, als sich das Elfmeterschießen abzeichnete, nicht unbedingt davon überzeugt war, daß die Klinsibengels den Fahrschein ins Halbfinale entwerten. Aber dann stellte ich mir vor, welche Auswirkungen eine Niederlage auf das derzeit schwarz-rot-gold-vollbeflaggte Deutschland haben könnte.

Wenn die Deutschen jetzt nicht mehr mitspielen dürften - überlegte ich - darf man dann wieder Ausländer verkloppen? Ist die Welt dann noch zu Gast bei Freunden? Im Siegestaumel beim euphorischen Fähnchen schwenken und Bierflaschen köpfen ist es doch ein leichtes, den Verlierer zu umarmen und guttural väterlich von oben herab zu trösten: "Oooch, isdochnureinSpiel".

Aber wie sieht das aus, wenn ein gesamtes Land, verbunden durch einen emotionalen Flachköpper schmollend in der Ecke steht und mit ansehen muß, wie zum Beispiel die Italiener, die uns zusätzlich noch dadurch, daß sie ihre Bären frei herumstrolchen lassen, ein kollektives schlechtes Gewissen wegen dem deutschen Bärenmord, verschafft haben, sich mit einer leichten Schadenfreude im Blick väterlich zu uns hochrecken und sagen: "Aaah, iste doche nur ein Spiele".

Sind wir gute Verlierer? Nehmen wir uns ein Beispiel an den Ghanaern (Ghanesen?)? Schwenken wir noch Fähnchen wenn die deutsche Mannschaft verliert? Oder schlagen dann die Emotionen um? Ich möchte das bitte nicht erleben. Also Jungs, im Finale dürft ihr abkacken. Danach ist hier eh wieder Ruhe. Aber bis dahin seid euch bitte eurer Verantwortung bewußt. Ihr habt angefangen. Bringt das auch zu Ende. Ich möchte bitte, daß sich die Stimmung, die derzeit durch die Lande zieht, hält. Ich kauf mir dann auch für Dienstag ein Fähnchen.

Bestimmt.

Kommentare :

bi. hat gesagt…

Den Lehmann kannste ganz für Dich allein haben, wenns nach mir geht! Ich bitte aber um Aufklärung, was da auf dem Köpcke-Zettelchen stand!

Brauch ich dann auch eins? Äh, ein Fähnchen, mein ich .... nimmste mich sonst nich' mit?

Also, am allerliebsten hätte ich eigentlich das rote Merkel-Jäckchen, die spannt so elegant am Bauch!

Bob hat gesagt…

Lehmann..pah... hält der mal ein paar lauwarm getretene Elfer fliegen ihm direkt die norddeutschen Herzen zu... Dabei zeugt doch gerade das "Reinlassen" von wahrer Liebe. Aber da steh ich wohl auf verlorenem Posten;)

Flaggen trag ich nicht aber auf einer Liste für faires und unneidvolles Spielverhalten auch nach Spielverlusten unterschreib ich.

Wenn ich dann einmal nur gaaaanz kurz beim Italiener um die Ecke rumpöbeln darf... nur ganz kurz...büüütte,bütte...

Markus Quint hat gesagt…

Wenn nur dann alles schön friedlich bleibt, soll Deutschland von mir aus Weltmeister werden ... Viel wichtiger: die Eintracht gewinnt den UEFA-Pokal und St.P steigt wieder in eine ernst zu nehmende Tabellenregion (oder gar Liga) auf ...

Der_grosse_Transzendentale_Steini hat gesagt…

Auf den Köpcke-Spickzetteln stand: "Ball festhalten!"

Kühles Blondes hat gesagt…

bi, da stand drauf: "zwei durchlassen, alles andere wirkt arrogant"

bob..na gut, aber nur wenn ich mit pöbeln darf. wir können dann ja mit herzen schmeißen.

markus, pauli ist doch regionalliga. das ist doch schon fast zweite bundesliga ;)