Donnerstag, Juni 08, 2006

Alsterlauf

Weil sich tatsächlich wieder einmal die Sonne ohne störendes Gewölk präsentierte, lief in an der Alster entlang zu Fuß nach Hause. Normalerweise halte ich solcherlei Aktionen ja für ineffizient. Für eine Strecke, die ich in acht Minuten mit der U-Bahn fahre benötige ich zu Fuß fast eine Stunde. Das ist doch eigentlich vertane Zeit. Doch mit einem mp3-Player voll mit Styx und ähnlichem war die vertane Zeit zumindest angenehm untermalt.

Es war unglaublich. So viel Schweiß wie gestern habe ich selbst nicht in der Zeit gesehen, als ich noch regelmäßig im Studio und in diversen Steinbrüchen meine Pfunde irgendwelche Kletterwände hochhievte.

Ich begegnete ungefähr hundertvierzigtausend unglaublich schick gekleideten Joggern und Walkern (und nur einer Walkerin mit Skistöcken. Soviel zum Thema "Trend") jedweder Altersgruppen, die versuchten, gleichzeitig zu lächeln, zu schwitzen, zu keuchen und dabei cool auszusehen. Vereinzelt traf ich auch die, die nur keuchten und schwitzten.

Meine Ohrhöhrer untermalten sehr passend mit "Here I go again on my own". Zeit, blöde zu grinsen und sich gegen den Sportwahn erst einmal eine Zigarette anzuzünden.

Komisch, was die Leute so anstellen, nur um ein wenig zu schwitzen. Da hab ich es deutlich besser. Ich muß meine Achselhöhlen nur einmal kurz strafend angucken und einen Schritt schneller gehen, dann erinnern sie sich sofort an ihre ureigene Aufgabe und schleudern das kostbare Naß heraus, daß es nur so eine Freude ist. Um diesen Effekt im Gesicht zu erreichen, muß ich beispielsweise eine Peperoni essen. Eine leichte Schärfe in den Speisen treibt mir sofort das kalte Wasser auf die Stirn.

Für den Ganzkörperjoggerlook muß ich mich allerdings auch ein wenig bewegen. Nicht viel. Nur etwas. Zum Beispiel nach "here I go again" tanzen. Es dauert genau zwei Minuten, dann tun sich die Wasserlöcher unter meinem Schopfe auf, laufen voll und nach drei Minuten fällt sämtliche Flüssigkeit auf einmal in mein Gesicht.

Bis gestern fand ich meine Freigiebigkeit in Sachen Porenflüssigkeiten eigentlich eher unangenehm. Aber wenn das jetzt modern ist, will ich mich dem Trend nicht verschließen. Auf ihr Poren. Gebt alles!

Kommentare :

Bob hat gesagt…

Super. Ist es nicht schön wenn man in die Gelegenheit kommt zu schwitzen? Nicht dass ich darauf stehen würde aber allein die Tatsache das jegliche Schweißentwicklung allein durch die Außentemperatur reguliert wird treibt mir die Freude ins Gemüt. Das heißt: Es ist SOMMER! jawoll!!! i love it!
Aber schwitzen gehört nach wie vor nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen weshalb ich auch jede überflüssige Bewegung vermeide. Muskelclub? Geh weg!

Kühles Blondes hat gesagt…

in der tat gibt es auch schöne gelegenheiten zu schwitzen (dreckigesgekicher)

tiescher hat gesagt…

Kooperatives Transpirant ist schon das beste *ggg*

Bob hat gesagt…

Har, Har, Har! Ja! Ich kicher mit... sabber...
Sag mal.. wieso muss ich um bei Dir nen Kommentar abzugeben immer so ne Kontrollwortbestätigung eintippen und bei den anderen nicht...?

Kühles Blondes hat gesagt…

weil ich das so eingestellt habe, daß jeder kommentare abgeben kann und weil damit die chance auf spams steigt. ich hab das mal in einem blog gesehen. das ist nicht hübsch. tausende von kommentaren mit irgendwelchen amilinks. und worterkennung kann spam nicht ;)
*sabbertfröhlichmit