Mittwoch, Juli 18, 2007

Vorstellung

Natürlich ist es einem wichtig, was die eigene Familie von den Herren hält, die man unter Umständen in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen dort anschleppt und vorstellt.

Früher hieß es: Such dir jemanden, der seine Schule gut rumgekriegt hat und was anständiges lernt. Besser noch jemanden, der studiert. Wie ist das Elternhaus, die Familie, die Umgangsformen, gibt es Intelligenz, auch die emotionale, ist er nett? Natürlich muß er nett sein. Und lieben sollte er einen. Vielleicht auch noch gut aussehen. Das ist aber nicht ganz so wichtig. Klar soweit.

Da ich als Solitär eigentlich ganz gut lebe, kommt das mit der Vorstellerei nicht so oft vor. Da macht man sich als Mutter wohl so seine Gedanken.

(Was übrigens, kleines Anekdötchen aus der Mottenkiste, auch schon zu lustigen Situationen führte, weil meine Mutter - hallo Mama - irgendwann der Meinung war, "wenn Bine nichts erzählt, muß ich halt fragen", und sich auf einer meiner Geburtstagspartys die Zeit damit vertrieb herumzuschlendern, Freunde von mir anzuticken, und freundlich zu fragen: "Sagen Sie mal, schlafen Sie eigentlich mit meiner Tochter?" Ich persönlich habe an den Gesichtern von damals immer noch viel Freude).

Als ich letzten Freitag mit meinen Eltern und meiner Schwester nebst Freund nach einem lauschigen Musicalbesuch im Mamma mia gemütlich vorm Lehmitz saß (Und jetzt gehen wir in eine der verrufenen Kneipen, wo du sonst auch immer hingehst, Bine), Bier trank, mit meinen Eltern zur korrekten Zeit lauthals "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins" sang und mit alle Mann ebenso lauthals die Passanten kommentierte, drehte sich meine Mutter irgendwann zu mir um und sagte: Guck dir die Harleyfahrer gut an. Es wird langsam Zeit, dich zu verkuppeln. Wer war eigentlich der junge Mann, dem du vorhin Hallo gesagt hast, warum hast du den nicht mitgenommen? Der sah doch ganz gepflegt aus.
...

Der sah doch ganz gepflegt aus....

Kann man mal sehen, wie die Ansprüche irgendwann sinken. Wir kommen also langsam in das Stadium, wo es egal ist, mit wem ich ankomme, hauptsache es ist ein Mann, hauptsache er ist gepflegt und mit Glück verdient er auch eigenes Geld.

Die nächste Vorstellung bei meinen Eltern wird wohl wie folgt laufen. Mama, Papa, dies ist XY. XY, hör auf zu grasen, stell dich wieder grade hin - Er ist irgendwie ganz nett und er pinkelt nicht nebens Klo. Und er sieht gepflegt aus.

Ich freu mich jetzt schon drauf. :)

Kommentare :

sisou hat gesagt…

Ui, nun bekommt deine Mama stellvertretend für dich die Torschlusspanik?!

"Er sieht doch ganz gepflegt aus..."?! *lol* So eine Reaktion würde ich doch eher einem Mann zuschreiben: "Sie sieht doch echt gut aus, ist völlig egal, ob sie auch was im Kopf hat. Ich will ja eh nicht so viel mit ihr reden..." oder so ähnlich. :-))

Ähm... also es soll einige Männer geben, die so denken... habe ich mal gehört. Aber wen deine Mama schon so redet... Mönsch, die Frau macht sich ehrlich Sorgen. ;-)

der lange hat gesagt…

das hat sie wirklich getan??? ;o)))
hut ab, daß sollte meine mutter sich mal trauen!
muß aber vor meinen b-day-partybesuchen gewesen sein. ich hätte mich daran erinnert^^

W-weib hat gesagt…

Ich hab mir auch gerade deine Mutter auf besagter Geburtstagsparty vorstellen müssen *fgggg*

Glücklicherweise bin ich da drum herum gekommen - ich hab nur die mitgebracht, von denen ich dachte, dass es länger werden könne :-D

mahort hat gesagt…

DAS sind gelegenheiten, da hätte man es vorher wissen sollen.. hättet ihr euch absprechen können, damit jeder gefragte die antwort gibt: 'nee, ich bin grad nicht an der reihe..' oder 'nee, zur zeit sind die blonden dran' oder sowas.
das hätte mama vielleicht das fragen abgewöhnt... oder auch nicht.

Kühles Blondes hat gesagt…

sisou, einer muß es ja machen ;)

langer, jau, in der tat, das war vorher. seitdem erzähl ich eben alles, ob das das ziel war? keine ahnung. aber immerhin ein ziel..

w-weib, das war ja das problem, auf die idee des "länger" kam ich eben nicht so oft..

mahort, mag sein, daß es diese oder ähnliche antworten geregnet hat. wobei natürlich die meisten mit so einer frage aus einem müttermund deutlich überfordert sind. wobei...ich find die frage ganz originell. man kann auch langweiligere eltern haben. ;)