Mittwoch, Oktober 24, 2007

Mobbeltour

Sollte ich übrigens in der Planung für den Jakobsweg solch schnöde weltliche Wünsche wie "Gewichtverlust" irgendwo auf der Prioritätenliste genannt haben, tut mir das leid. ES TUT MIR LAAAHAID, WIR KÖNNEN JETZT AUFHÖREN ZU SPIELEN...

Sollte ich Hoffnungen dahingehend gehegt haben, sind diese in keinster Weise erfüllt worden. Nach zwei Wochen wandern sollte man da wohl nicht allzuviel erwarten. Was? Ihr meint, man kann doch nicht gute 350 km mit allen Umwegen durch Spanien latschen und dabei kein Kilo verlieren? Das meinte ich auch. Geht aber. Eigentlich bin ich sogar gewachsen. Neue Muskulatur schiebt das vorhandene Fettgebimsel hübsch in die äußeren Regionen. Und weil ich jetzt ja fröhlich auf Krücken unterwegs bin, ist ein Halten der Muskulatur, auf dass sie zukünftig tüchtig verbrenne, auch fürn Arsch.

Diesen hier nämlich:


Eigentlich wollten wir den täglich fotografieren und dann ein Daumenkino daraus basteln. Zum Glück haben wir das nicht gemacht. Sonst würde ich jetzt nämlich zusätzlich zu den ganzen Diclos, die ich in mich reinschaufel, auch noch Antidepressiva benötigen.

Auf dem Weg aus Leon raus haben Meike und ich also die korrekte Überschrift für unsere kleine Wanderung bereits gesehen:



Naja, ich bin in dick zum Glück auch toll.

Apropos "toll": Gestern hatte ich die seltene Gelegenheit, im morgendlichen Achtuhrflieger von Hamburg nach Frankfurt sitzen zu dürfen. Alter Schwede, da ist ja vielleicht eine heilige Schlipsstimmung drin. Manman. Alle wichtig, alle am Laptoppen was das Zeug hält, alle stylisch...und ich dazwischen mit Krücken, Jeans und Terry Pratchett. Ich kam mir vor wie ein Türkeiurlauber, der sich verlaufen hat.

Achtuhrfrankfurtflieger bestellen sich übrigens auch keinen Tomatensaft, sondern einen Kaffee und ein "stilles Wasser". Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, wieso mich dieses "stille Wasser" so amüsiert. Aber ich bin schon wieder am kichern. Ich glaube, außer öffentlich häkeln gibt es kaum etwas unmännlicheres, als "stilles Wasser" bestellen.

Falls ich jetzt jemandem auf den Schlips trat, der kann mich auch mal. Siehe oben.

Kommentare :

sisou hat gesagt…

Dick? Wo, wer oder was?!

*g* Ich bin vielleicht blind, aber das mit dem Denken funktioniert überwiegend gut. Könnte es sein, nur so theoretisch, dass man bei einem 350km Marsch ein bisschen Muskelmasse aufbaut? Bevorzugt in der unteren Körperregion?! :-D

Du stehts mit beiden Beinen fest auf der Erde? Was willste denn? Ich hab auch Friesinger-Oberschenkel und häng mit dem Kopf in den Wolken. Das ist vielleicht ein Sch***... schönes Gefühl. *g*

Männer, die stilles Wasser trinken?! :-)) Die können es halt nicht gleich morgens im 8Uhr Flieger richtig krachen lassen. Triff die nochmal um 20 Uhr, und dann siehtste weiter. ;-)

Ich werd mich jetzt mal hier durchlesen... in den nächsten Tagen. *g* Das zieht man sich ja nicht mal eben in einem Rutsch rein. ;-))

Wie auch immer: Schön, dass du wieder blogtechnisch da bist. *lol* Aber der Kommentar hätte wohl eher in einen der Vorberichte reingepasst. ;-)

Jens-Rainer hat gesagt…

Die trinken stilles Wasser weil das nicht reinquatschen kann, ist doch logisch. Die sind auch nicht sauer wenn sie dann in Stuttgart "sauren Sprudel" bestellen. Schweizer pflegen Sprudel nie zu bestellen, sondern höchstens drin zu baden, wozu gibt es sonst das Sprudelbad?

Martin hat gesagt…

Bist du wieder in FFM? Wieder auf der Berger? Muss ich wieder die Augen aufhalten.

Achja... ich hab jetzt alle Bilder nach nen dicken Hintern abgesucht. Kannst mir sagen wo ich ihn sehen sollte?

Kühles Blondes hat gesagt…

irgendwann stell ich hier mal ein bild ein, welches nicht irgendwie beschönt :). auf die gefahr hin, dann den goldenen schweinebraten am band verliehen zu bekommen... *g

martin, ich war nur einen tag da und musste abends wieder zurückfliegen. sonst würde ich selbstverständlich auf der berger sitzen und rufen.