Samstag, September 22, 2007

Höllehöllehölle

Wenn ich nicht so lachen müsste, würde ich jetzt wahrscheinlich zwei Jahre durchweinen.

Vor anderthalb Jahren musste ich zuletzt auf eine Hochzeit. Im Maiarchiv 06 sind dazu diverse kleinere Bonmonts zu finden. Auch damals hatte ich nichts anzuziehen. Auch damals hatte ich aus irgendwelchen Gründen grad ein wenig zugelegt. Jetzt, meine lieben Freunde, passt mir das, was ich im letzten Jahr mopsbackig für die seinerzeitige Hochzeit kaufte, auch nicht mehr.

Worüber ich originellerweise bis heute noch gar nicht stolperte. Vor der Erkenntnis, ich könnte jetzt vielleicht NOCH dicker sein als im letzten Jahr, hing ein großer merkbefreiter dickgewebter Mantel der Selbstliebe. Zusammen mit all meinen nicht mehr gerauchten Zigaretten und einem Hunderterpack von Schaumschweinen und Sanddornbären.

Es war klar, daß ich zunehme. Ich wollte es. Trotzdem bin ich eben fast aus meinen Schuhen gekippt, die nun übrigens auch zu eng sind. Mir ist jetzt alles zu eng. Alles. Von der Unterwäsche bis zur Socke. Alles. Außer Sprühfarbe passt mir bestimmt gar nix mehr.

Was passiert ist? Das, was passieren muss wenn man nichts zum Anziehen hat. Ich stand halbnackt in einer Umkleidekabine. In einer mit Spiegel von hinten. Ich hatte mir extra schickes Zeug ausgesucht. Endlich mal etwas, was nicht auch zur Vermummung geeignet wäre und so aussieht, als käme ich grad aus dem Bett, sondern etwas, was man als halbwegs modern bezeichnen könnte. Und ich fühlte mich in Erwartung der Anprobe schon total schick.

Noch frohgemut pellte ich mich aus meinen Klamotten, schaute in den Spiegel und fiel schier tot um. Wie nennt man den Zustand wenn man sich nicht mehr bewegen kann und so einen leicht irren Rasenmäherblick bekommt? Das hatte ich. Und zwar nicht zu knapp. Da sind Rol-len auf meinem Rücken. Ich seh von hinten aus wie ein noch nicht ganz aufgegangener Hefeteig, der langsam reissend vom Löffel fällt. Mit BH wie ein schlecht gewickelter Rollbraten. Und von vorne….ähm….also, äh, wie…ichkanndasnicht. Au man. Wenn ich doch wenigstens irre Möpse kriegen würde. Aber nein. Alles wächst. Nur die nicht.

Nicht mehr ganz so enthusiastisch sah ich zu, daß ich mich schnell in diese ganzen schicken Sachen stopfte. Mit mäßigem Erfolg. Ich hätte jetzt alles anziehen können, es war egal wie es aussah. Ich sah nur noch meinen Riesenhintern, meine strohigen Haare und mein blasses Gesicht. Und bekam Hunger vor lauter Unglück. Arme arme nudeldicke Deern.

Ich bin nicht mehr ich, ich sehe aus wie der Butterberg. Wie ein Baumkuchen. Wie eine Weisswurst nach einem Verkehrsunfall. Und es wird minütlich mehr. Sekündlich. Ich bin jetzt schon mindestens zwanzig Zentimeter zu kurz für die Hosen die ich jetzt tragen müsste, damit mir die Beine nicht im stehen einschlafen. Ich wäre am Boden zerstört wenn ich nicht so gut gepolstert wäre. Und die Hochzeit ist erst am nächsten Samstag. Ich habe noch acht Tage zum wachsen. Und ich fürchte, ich werde es tun.

Und natürlich wird jeder, den ich darauf anspreche, sagen: "Heh, du machst dir viel zu viele Gedanken. Das ist gar nicht so schlimm," und versuchen, dabei ein ernstes Gesicht zu machen. Darauf fall ich aber nicht mehr rein. Ich habe die Hölle gesehen. Von hinten.

Ich sollte pilgern. Das bringt mich nicht nur meinen Klamotten wieder näher, das ist auch gut für gegen Hölle. Na gut. Nächsten Sonntag geh ich los.

Hosejana, oder wie sagt man?

Kommentare :

sisou hat gesagt…

*flüster* Ich darf nicht lachen, ich darf nicht lachen, ich ...

... kann mir nicht vorstellen, dass es so schlimm ist. ;-) Du kanst doch noch in ein normales Geschäft gehen. Oder musst du schon zu Ulla? Also, wenn du echt zu Ulla musst, dann isset schlimm. Aber das ginge dann tendenziell nicht schleichend . Größe 46 erarbeitet man sich ja nicht über Nacht. ;-)

Hör ma, wie kann man sich denn im Spiegel von hinten ansehen, hä? Das tut weh. Das sieht bei den meisten doof aus. Wenn du dir das antust, dann must du posen. *g* Arme schön hochstrecken, Bauch rein, Brust raus und dann geht das. Richtig gut sieht das aus, wenn du dich schön an der Vorhangstange festhälst und halb schräg in den Spiegel schaust. Macht ne super Figur. Garantiert keine Röllchen auf'm Rücken. :-D

Ich rede mir auch die ganze Zeit ein, dass ich mit meiner Figur zufrieden bin. Ist aber Bullshit. Ich bin nie mit meiner Figur zufrieden. Ich bin eine Frau. Frauen sind so. Hör dir doch mal die Primadonnen Heidi, Claudia, Giselle und wie sie alle heißen an. Die jammern über ihre großen Füße oder Knubbelknie. Weiß der Geier. Was sind das für blöde Problemchen. *grübel* Aber Rollen auf dem Rücken... das hat schon was... ähm... tendenziell problematisches.

*flüster* Hast du die wirklich?! *schluck* Davor graust's mir auch. Rollen am Rücken, bzw. eines Tages aussehen wie ne Orange auf zwei Beinen. *wääh* Nun muss ich Sport machen. Aber ganz, ganz schnell...

*g* Und wenn du jetzt ganz eisern bist, dann machst du in 8 Tagen ne super Figur. ;-)

Reto hat gesagt…

Buen Camino. Und ja, man darf sich durchaus Hoffnung machen, das eine oder andere Kilo zu verlieren. Und nein, ich denke nicht mal daran, irgendeine Bemerkung zu Frau und Gewicht zu machen. Da habe ich mir doch zu oft schon die Finger verbrannt. Wobei mir ja jetzt auch das schon wieder ungünstig ausgelegt werden kann ...

Der_grosse_Transzendentale_Steini hat gesagt…

Bine, mal im Ernst. Wenn du hier schon solche Hilfeschreie loslässt: Tu was!! Du bist zu jung und zu hübsch für RInderhüften und Elefantenbeine. Mach Sport, ess die Hälfte, lass Süßigkeiten und Bier weg oder fang das Rauchen wieder an. Denk an Weihnachten - was soll das bloß geben? Setz dir einfach ein Ziel: Bis März will ich wieder schlank sein oder so was.

Anonym hat gesagt…

Meine Liebe, du übertreibst maßlos! Jepp, du bist gerundeter als vorher, aber vom Vollmond oder Weinfass noch ziemlich weit entfernt!

Der Rock, den du hier angezogen hast, sah gut aus, kaschierte den Po und die Beine gut - also anziehen und Klappe halten!

Und wenn gar nichts mehr geht, zieh dir ein Bettlaken über den Kopf ;)

der lange hat gesagt…

endlich mal jemand die/der es ausspricht. sie sieht nämlich immer noch knusprig aus. hab ich ihr schon vor einer woche gesagt, aber mann kann ja reden wie man will. die mädels scheinen irgendwie ein ohgottohgottohgottichbinzudick-gen zu haben, das sie bei einem gewissen hormonpegel, jahreszeitenwechsel, neuen brigitte diät oder wasweißichwas auspacken.

SIE ÜBERTREIBT MAßLOS!!!!!!!!!!

so, das mußte mal gesagt werden!
duck und weg.....

Kühles Blondes hat gesagt…

sisou, eine orange auf beinen? noch kann ich kein rad schlagen ohne die arme auszustrecken...ich arbeite dran *g

reto, wie jetzt? WIE JÄÄHTZT?

steini, siehe reto. der plan heißt: ablatschen. ab mitte oktober sieht das ganze hoffentlich schon wieder anders aus.

flavia, ich hab nur spannlaken, meinst du, die gehen auch?

langer, wenn du nicht schon verheiratet wärest... :)

Reto hat gesagt…

Ohne genauere Informationen sage ich gar nix. Hey, aber das Bild mit der Kappe ist wirklich hübsch.