Montag, September 03, 2007

Sommerloch - gibts auch

Ich fuhr einst durch einen Ort namens "Bad Sülze" und fand das schon ziemlich gut. Letztes Jahr fuhren wir durch Dosenwurst oder so ähnlich und amüsierten uns prächtig. In Drangstedt wollten wir alle Pipi.

Urlaub in Deutschland macht Spaß. Gut, als Amerikaner mit schlichtem Humor hat man wahrscheinlich sowieso alle fünf Kilometer auf der Autobahn einen Riesenlacher (Aus-"fart", Schenkelklopf), aber auch als Einheimischer mit ebenso schlichtem Gemüt, und ich gebe zu, ich kann mich des öfteren nicht dessen erwehren, ist die Fahrt durch unser schönes Deutschland eine echte Schmunzeltour. Wer draufklickt kanns auch lesen.




(Quelle: Pressesau.de)

Kommentare :

sisou hat gesagt…

*lol* Eine Reise die ist lustig... Wenn man durch manche Ortschaften fährt, dann fragt man sich schon, wie die zu ihrem Namen gekommen sind. ;-))

Manche Orte wären übrigens ein Grund zum Umziehen. Weg. Ganz weit weg. Ich würde nämlich niemandem meine Adresse mitteilen wollen...

Nun gut. Das würde den Briefträger freuen,weil er nix zu tun hätte.

Anonym hat gesagt…

Mhh - Da gibt´s im Landkreis Celle noch:
"Feuerschützenbostel" oder "Paulmannshavekost" und im östlichen Landkreis Hannover noch "Otze" oder "Krätze".

Ralf hat gesagt…

Wer gerne in Rom wohnen möchte, an der B191 ist es möglich

mahort hat gesagt…

in der schweiz hat man die wahl:
da gibt's Paradies (sogar 2mal), aber auch das Hölloch (passenderweise die längste höhle europas, zentral-ch)

Markus hat gesagt…

Allein die Fahrt von Hamburg nach Berlin ist immer wieder witzig, wenn man dann man beim Navi auf die Kaffnamen schaut, an denen man vorbeidüst.