Mittwoch, Januar 03, 2007

Standpauke?

"Wenn du immer nur abhängst, ist irgendwann Ende der Fahnenstange". Na, das ist ja mal ein Satz, der mir eben beim durchzappen direkt, ohne viertausend Mark und ohne über Los zu gehen, ins Hirn geschossen ist. Sämtliche verbliebenen schlechte-Gewissen-Zellen machten sich grade und formierten sich mit ausgestrecktem Zeigefinger um mein Aktivitätszentrum, welches direkt in sich zusammensackte und schuldbewußt pfeifend in der Hirnschale herumglotzte.

Heh, das hat doch diese blöde Supernanny zu so nem verpickelten Sechszehnjährigen gesagt, der mit tumben Gesichtsausdruck im Sessel hing. Ich gucke an mir runter. Naja, weder sechzehnjährig, noch verpickelt. Gott seis gedankt und getrommelt. Aber das mit dem rumhängen...auch der etwas dümmliche Gesichtsausdruck...gerade jetzt.. und nun überflüssigerweise die zaghafte Frage des Kleinhirns: "Eh, warum hast du eigentlich kein Hobby?" "Wie, kein Hobby? Wozu soll das gut sein?" Na, damit du nicht hier rumhängst. Mach was sinnvolles in deiner Freizeit. Betätige dich im Verein, mach Sport, feste Termine und so. Regelmäßiges Leben. Und wenn du zu Hause bist, dann putze und wiener, damit du für die wenige Zeit, die dir dann noch verbleibt, einen guten Eindruck bei deinen sozialen Kontakten hinterläßt. Sauberkeit ist da hoch angesehen.

Ach, tatsächlich. Ich dachte immer, miteinander verbrachte Zeit wäre höher angesehen. Und guck doch mal. Sooo dreckig ist das hier gar nicht. Sogar den Staub unterm Schreibtisch hat gestern jemand mitgenommen....einmal fängt man an mit Regelmäßigkeiten und zack hat man eine Zwangsneurose....äh

Naja, wenn ich hier schon rumhänge und dummes Zeug wegen der Supernanny denke, kann ich wenigstens etwas machen, was mir Spaß macht, wenn ich schon mal einen Abend alleine und zu Hause bin: Rauchen und ein Glas Wein trinken. Das wären doch eine fabelhafte Antwort: Mein Hobby ist Rauchen. So ohne ist das nicht. Immerhin ist das fast Extremsport. Lebensgefährlich, teuer und stinken tut es auch. Prima Hobby. Super Hobby. Besser als Reitenschwimmenlesen. Oder Serviettentechnik.

"Fernsehen" ist auch ein prima Hobby. Ohne dieses Medium wäre ich ja niemals auf die Idee gekommen, mich für mangelnde Regelmäßigkeit und nicht vermißten Spaß anzuklagen. Jeder der möchte, kann zum Laienrichter werden, zum Psychologen und Berater. Wenn man die Privaten guckt. Um dieses Hobby kulturell aufzuwerten, könnte ich jetzt anfangen zu behaupten, ich würde immer nur 3Sat und Arte gucken. Und natürlich die dritten Programme. Alles andere wäre ja Schund. Aber seien wir doch mal ehrlich, wenn man sein Hobby schon vor sich selbst aufwerten muß, dann kann man das auch gleich bleiben lassen.

3Sat-Gucker waren mir außerdem schon immer suspekt. Das ist wie ständig Diät leben. Irgendwann wachen diese Leute bestimmt nachts auf und stopfen hemmungslos Dauerwerbesendungen und diese Dreiminutenspots Busenrubblerinnen in sich hinein. Wahrscheinlich machen sie auch Nordic Walking. Und Serviettentechnik. Oder - örks - Windowcolours.

Also ihr Synapsen, wenn ich ganz ehrlich bin, ich hänge ich ganz gerne ab, treffe Freunde und mache was mir Spaß macht. Also legt euch wieder hin, zappt noch ein wenig durch den Fernseher, raucht noch ne Zigarette und trinkt ein Glas Wein mehr. Seht ihr? Ist gar nicht so schlimm.

Und die Supernanny gucken wir nie wieder.

Kommentare :

Nico hat gesagt…

Wie wahr, wie wahr. Immer schön locker bleiben.

lorretti hat gesagt…

genau ... und abhängen über stunden mit leerem kopf ist einfach eine wöchentliche pflichtveranstaltung.

der lange hat gesagt…

das liegt doch gerade nur daran, daß bei unserem lieblingsballtreterverein gerade winterpause ist. das ist ja nun auch irgendwie ein hobby, das du regelmäßig ausübst. ausserdem läßt sich das auch noch prima mit deinen anderen hobbys (rauchen, astra) kombinieren. vielleicht kannst du dir auch noch so ein tv-handy-dings zulegen (wo du ja gerade dem techjnikwahn verfallen bist), dann hast du alle hobbys unter einem dach.
halt durch! nur noch 5-6 wochen, dann hat dich die regelmäßigkeit wieder ;o)

mahort hat gesagt…

selbstverständlich ist fernsehen ein hobby. weiss diese nanny eigentlich, wie aufwendig es ist, bei all meinen 10-15 zur zeit laufenden u.s.-krimi-mystery-fantasy-science-fiction-oder-arzt-serien auf dem laufenden zu bleiben, wenn die privaten die dauernd hin-und-her-schieben, und das sowohl zeitlich als auch von sender zu sender?!? das braucht planung!! und ein videogerät für die, die gleichzeitig laufen!! da ist eine nanny für 2-3 minderbemittelte plagen nix dagegen...

ps. man bemerke das 'aufwendig' mit e ... das mit ä sieht doch wirklich zum k..zen aus, oder nicht?

Anonym hat gesagt…

Wie wäre es mit Gitarrespielen, dann sind beide Hände beschäftigt und die Fluppe bleibt länger kalt. Ausserdem spart man Geld oder geht dem Nachbarn auf den Geist und vieleicht klingelt er dann und man braucht den Wein nicht allein zu trinken.

Tom hat gesagt…

Als richtiger Rockstar kann man die Fluppe lässiglockerflockig zwischen die Saiten klemmen und so noch zusätzlich Eindruck schinden, nur wie dass dan mit dem Rotwein funktioniert ist mir noch nicht ganz klar, daran arbeite ich noch...und so lange trage ich nur rote Hemden ;-)
Ansonsten timms es Haar genau, der Schein wird höher bewertet als das Sein. Ist schreiben nicht ein wunderbares Hobby? ;-)