Montag, Januar 08, 2007

Counter macht Spaß

Ich gebe zu, daß es mir viel Spaß bereitet zu sehen, nach was die Besucher dieses Blogs so gegoogled haben, um schlußendlich hier zu landen. Wie ich schon einmal erwähnte, ist das Hauptsuchwort immer noch ungeschlagen "Frauenbauch". Ein Trend, der im wahren Leben bislang deutlich an mir vorbeigeschlendert ist ohne zu grüßen. Doch ich versuche noch zu verstehen. Vielleicht sollte ich da auch mal nach googlen.

Meine Lieblingssuche vom heutigen Tag war folgende Frage:

"Was tun wenn jemand versehentlich pupst"

Ehrlich, warum auf diese Frage meine Seite bei Google ganz oben stand, ist mir ein Rätsel. Das ist mir übrigens häufig ein Rätsel. Aber gut. Seis drum. Weil ich ein höflicher Mensch bin, will ich in diesem Fall nun gern dafür sorgen, daß der- oder diejenige, die sich mit diesem Problem herumschlägt, Hilfe erfährt, falls er oder sie hier noch einmal landet.

Also, was sollte man tun, wenn jemand versehentlich pupst. Mir fiele auf Anhieb folgendes ein:

Zuallererst: Lachen. Ich könnte zumindest nicht anders. Auf alle Fälle hätte ich sicher einen akuten Anfall von Gesichtslähmung um meine Mundwinkel in einer akzeptablen Horizontale zu halten.

Ferner kann man sein durchlässiges Gegenüber mit beruhigenden Bemerkungen wieder ins Boot holen. Spontan fallen mir folgende Formulierungen ein:

- Oh, ein Frosch
- Laß raus was dich bedrückt
- Du Sau
- Alle Mann in die Boote
- Ist doch alles nur Schall und Rauch
- Erstens Luft, zweitens Duft
- Gebt Freiheit euren Winden
- Du bist Quäker?

Kulturbeflissene, die sich nicht auf Fäkalniveau herablassen wollen, können sich auch in dem reichhaltigen Schatz der Klassiker bedienen. Jede Menge tröstende Worte findet man. Wie diese:

"Das Verhängnis muß geschehen, das Gefürchtete muß nahen."

- Schiller, Kassandra -

"Die Spannung steigt,
der Drang wird groß,
nur still, gebt acht,
gleich drückt er los."

- Busch, Schnurrdiburr -

"Wie wird mir, leichte Wolken heben mich!"

- Schiller, Jungfrau von Orleans -

"Hier sind die starken Wurzeln deiner Kraft"

- Schiller, Tell -


Vielleicht fällt ja der geneigten Leserschar noch die eine oder andere akzeptable Lösung für dieses Problem ein.

Für die anderen hier noch ein paar Highlights aus der heutigen Suchliste:

- Bonbon aus Wurst
- free Pony steifer Finger
- Würgereiz bei Wellensittichen
- Schnee pipi
- Füsse Tante
- Das Geschlechtsteil von Oma

Es lebe das Internet. Bildung und Hilfe in allen Lebenslagen.

Autsch.

Kommentare :

der lange hat gesagt…

danke für die neuen ausreden für jede lebenslage und gesellschaftsschicht ;o)

der lange hat gesagt…

die standardausrede bei uns im büro ist:
im sitzen - "oh, mein stuhl knarrt!"
im stehen oder gehen: "oh, da ist ne bodenfliese locker!"

Nicola hat gesagt…

Wunderbare Bemerkungen, die ich mir aufschreiben und auswendig lernen werde! Danke

Anonym hat gesagt…

Wenn Du einen Hund hast, lass ihn vor die Tür.
Wenn nicht, sieh Deinen Nachbarn mitleidig an.
Oder sag ich war das nicht.
Oder: wer es hat zuerst gerochen, dem ist es aus dem A.... gekrochen

Singamoebe hat gesagt…

Es heisst "Brüllmücken" ... Ausserdem hast du mir mein Thema weggeschnappt....Grummel

Kühles Blondes hat gesagt…

dein thema? hast du was falsches gegessen oder warst am ende du die nach antwort suchende ;)

Anonym hat gesagt…

also ich bin über www.blogwiese.ch hier gelandet und ich muss sagen ein klasse Blog, selten so gelacht.

Anonym hat gesagt…

Also ich sag' dann immer: „'Nen bösen Husten haben Sie da.“

Anonym hat gesagt…

"Alles raus was keine Miete zahlt!" mag ich am liebsten:)