Montag, Oktober 23, 2006

Augen auf beim Hosenkauf

Wachsen Jeans eigentlich noch im Gebrauch? Und wenn ja, unter welchen Voraussetzungen?

Es kursiert das Gerücht, dass sich diese Allroundhosen um mindestens eine Größe dehnen, sich nach der Wäsche zwar wieder leicht zurückverlaufen, sich wieder dehnen, sich wieder zurückziehen undsoweiterundsofort.

Ob meine Beobachtungen repräsentativ und studientauglich sind, weiß ich nicht. Aber ich behaupte, dass Jeans nicht etwa hinternhältig, sondern einfach nur hinterhältig sind.

Wenn ich nämlich eine Jeanshose kaufe, die im Geschäft genau meiner Passform entspricht, meinem Geschmack entsprechend nicht zu eng sitzt und mir noch Raum bietet, mich zu bewegen, dann kann ich davon ausgehen, dass diese wächst.

Ich könnte ja unter Protest noch damit leben, dass der hintere Bereich ein wenig Beulen schlägt. Ich sehe mich von hinten selten und wenn andere denken "was trägt die denn für eine scheiße sitzende Hose", geht mir das im wahrsten Sinne des Wortes am Arsch vorbei.

Meine Jeans wachsen aber in der Länge. Ich habe die letzte bereits auf die perfekte Länge stutzen lassen und schon wieder trete ich beim laufen ständig mit der Hacke auf den Saum. Dieser Saum wird mit der Zeit unansehnlich, wirklich dreckig, fransig, flusig und ist bei diesem Wetter ständig naß. So laufen doch nur Fünfzehnjährige rum. Eigentlich.

Die einzige Möglichkeit, dem aus dem Weg zu gehen, ist das Tragen von hochhackigen Schuhen. Eine sackförmig sitzende Jeans zu High-Heels? Ich brauche das nicht zwingend. Außerdem habe ich mir diese Hackenlatschen schon länger abgewöhnt. Ich gehöre zur Fraktion "bequeme Schuhe". Bequeme, nicht "vernünftige Schuhe", diese Fraktion unterscheidet sich von den bequemenSchuhen ungefähr so wie die Volksfront Judäas von der judäischen Volksfront.

Ich sehe also oftmals aus, als würden mir ständig dreckige Lappen am Schuh kleben. Nicht sehr erotisch, hm?

Aber zurück zum Wachstum. Wer glaubt, ALLE Jeans wachsen, hat sich geschnitten. Wenn ich nämlich im Geschäft in weiser Voraussicht eine Hose ordere, die für mich unerträglich eng sitzt, weil ich im Vertrauen auf die Natur der Arbeiterhosen annehme, dass sie nach ein paar Tagen angenehm bequem meine Figur umschmeichelt, dann kann ich eigentlich schon mitSicherheit sagen, dass diese Fasern in keinster Weise nachgeben werden. Formbeständig wird sie mir mein Fleisch zusammenpressen. Egal, wie verzweifelt ich auch versuche, sie auszuleiern um wieder einfacher an Sauerstoff zu kommen.

Sie wird sogar noch hinterhältig schrumpfen bei der nächsten Wäsche. Und sie wird sich nicht weiter dehnen. Sie wird mir die Luft abschnüren und die Blutzirkulation stören. Wobei, diese Thrombosestrümpfe sitzen ähnlich eng. Die Hosenbeine werden sich hochziehen und einen Blick auf die von mir peinlicherweise bevorzugten Ringelsocken in abartigen Farben freimachen.

Man könnte jetzt annehmen, dass die Lösung "kauf doch Stretch" lauten könnte. Glaubt mir, ich habe es versucht. Auch hier verhält sich das Drillich nicht so as ik wohl will. Entweder sie sehen aus wie Reithosen oder legen sich in Falten um Hintern und Oberschenkel.

Ich werde jetzt einfach auf Jogginghosen umsteigen. Oder auf Leggins. Meint ihr, man kann irgendwo noch große rosa-weiss-gestreifte Sweater mit Bärchenmotiv vorne drauf kaufen?

Wennschon dennschon.

Kommentare :

Der_grosse_Transzendentale_Steini hat gesagt…

Vielleicht kannst Du ja irgendwo noch ne olle Vanilia-Buxe auftreiben. Die hatten doch immer so eine soziale Passform. :-) Meine Jeans sind noch gemeiner als deine - die schrumpfen immer am Bund, während der Arsch ausleiert. Das ist doch ätzend! Zur Strafe scheuer ich denen jetzt mal die Knie auf. So.

oldmarty hat gesagt…

beobachte doch mal die sitzhohe, kann gut seien, das du die beim gehen klein bisschen tiefer hast, als beim anprobieren. Muss echt nicht viel sein.

Die Arbeiterhose umschmeichelt doch deine jugendliche Beine :)

tiescher hat gesagt…

Darum hat der liebe Gott für die Mädchen doch die Röcke erfunden :-)

Kühles Blondes hat gesagt…

steini, ja, leider. auch wenn es nicht so aussieht, mit ein wenig taille darf sogar ich protzen :)

oldmarty, du bist ja nicht nur ein charmeur. du bist auch noch ein professioneller hosenverkäufer? dann mal ran. nächstes mal kommst du zur beratung, wo die hose sitzt, mit.

tiescher...seh isch aus wie`n määdsche?

oldmarty hat gesagt…

Ne... ein Profi bin ich da echt nicht. Auch wenn ich gerne mit dir Einkaufen gehen würde ( ja als Kerl kann ich das ) ist es doch paar Meter zu weit zwischen HH und F.

Meine Mutter hat als Schneiderin immer die Hosen der Nachbarschaft gekürzt, da hab ich das mitbekommen.