Mittwoch, August 15, 2007

"Mein Gott, es geht schon wieder los...

das kann ja wohl nicht waaaaaah sein...dass ich so ... ganz und gar die Form verlier."

Es ist wieder so weit. Habe ich gestern noch versucht, den Tod meiner Lieblingsjeans, meiner LieblingsSTRETCHjeans, auf allgemeine Materialermüdung zu schieben, muß ich heute einsehen, dass meine Oberschenkel derzeit implosive Tendenzen aufweisen. Irgendjemand pustet die heimlich auf wenn ich schlafe. Und morgens ist keiner mehr da. Gemein.

Ja, ich weiß. Ich habe da nicht nur mit gerechnet, daß eine gewisse Gefahrzulage auf mich zukommt wenn ich das mit dem Rauchen lasse, ich habe es sehr billigend in Kauf genommen. Ich habe es sogar drauf angelegt. Mit Absicht. Ich weiß ja, dass mich (hoffentlich) drei Wochen wandern mit Gepäck wieder in die rechte Form bringen werden. So war der Plan. Erst ordentlich verfetten und dann Phönix aus der Asche auf dem Jakobsweg.

Alles schön und gut. Hört sich prima an in der Theorie. Die Hoffnung, die hinter dieser Theorie steht, sieht aber ganz anders aus. So sind sie, die Weiber. Nach vorne raus die Vernunft in Person, aber insgeheim im dritten Untergedanken dann doch die beleidigte Prinzessin. Und diese beleidigte Prinzessin, meine Damen und Herren, ist nicht zu unterschätzen. Wenn die nämlich da hinten mit dem Finger schnippt, bekomm ich hier vorne schlechte Laune.

Meine kleine Prinzessinnenhoffnung war na-tür-lich: Ich höre mit dem Rauchen auf, nehme kein Stück zu, eher ab, sehe weiterhin phantastisch aus, wuppe daher den anstehenden Urlaub sportlich trabend wie ein Rennpferd in der Sonne glitzernd, ohne auch nur außer Atem zu geraten, schlank und souverän Heidi Klu...äh naja, Kabel das Wasser reichend... kann mal jemand dem Gör in meinem Hinterkopf eine ballern?

Ärgerlicherweise nahm ich tatsächlich im ersten Monat eher ab. Der Stoffwechsel braucht ja immer ein wenig um sich a) an die Veränderung zu gewöhnen und b) die erheblichen Nahrungsmittelmengen, die nun zusätzlich hineingekippt werden, zu bemerken. Außerdem trotte ich schon brav den einen oder anderen Tag ne Stunde zu Fuß nach Hause zwecks wanderstiefeleinlaufings. In dieser Zeit holte Binekörper anscheinend tief Luft, und ging gewichtsmäßig diese einzwei Schritte zurück, die es braucht um Anlauf zu nehmen für das richtige Rennen. Startschuss.

Und jetzt bin ich auf der Bahn. Hmpf. Und ich sage Euch: morgens in die Hosen steigen zu wollen und diese nur noch bis zum halben Oberschenkel zu bekommen, obwohl die gestern noch passten, ist keine Freude. Nein, keine Freude. Vielleicht sollte ich doch noch einmal über die von mir so verabscheuten Röcke nachdenken. Da passen meine Beine auch morgen noch rein...

Scheißegal. Und wenn mir im Stehen die Beine einschlafen weil die Hose so eng ist und die Leute anfangen, sich in meiner Gegenwart merkwürdig zu verhalten, weil sie mein Gesicht für den Vollmond halten. Ich zieh das jetzt durch.

Und jetzt erstmal frühstücken.

Wohlzuspeisen.

Kommentare :

Sisou hat gesagt…

Das liegt nicht an dir. Das liegt am Wetter. Wo man sich umhört, fühlen sich Frauen fett. Das ist ein total normales, immer wiederkehrendes Übel, welches nur Frauen befällt. Männer nicht, weil die ja ihre Hose unter dem Bauch schließen - hab ich von dir gelernt. :-)

Ich habe in meinem Blog bereits einen Club der Wale aufgemacht, weil ich mich gerade ähnlich aufgeblasen und bäh fühle. Beitritt ist übrigens gratis. :-)Auf den Jakobsweg gehen wir aber nicht mit. Da musste selber durch. Da könnte zuviel Schwabbel verbrannt werden und hinterher müsste ich den Club der Wal(innen) in Club der Kaulquappen umbenennen. Zuviel bürokratischer Aufwand....

*lol* Ich frage mich manchmal, warum eigentlich gerade Frauen, die ja nun nicht wirklich ...ähm... adipös sind, so ein Fass wegen dem vorhandenen oder nichtvorhandenen Schwabbel aufmachen, während andere die Nase rümpfen und auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben pochen. Innere Werte, und so. ;-) Ich habe es ja schon mal gesagt, aber dein Foto - wie alt ist das eigentlich?! - zeigt ja nichts von nem Schwabbel. *g* Kann vielleicht die weibliche Psyche verschwabbeln?! Ich glaub, das geht. Und das erklärt einiges. :-)

Guten Hunger.

Kyra hat gesagt…

Du siehst bestimmt so unglaublich gut dabei aus, Bine - so what

ißt Du ein bisschen Pasta mit B-Spinat mit?

Kühles Blondes hat gesagt…

sisou, das ist doch mal ne tolle idee. es gibt ja auch kleine wale. dabei gehts ja mehr um die stromlinienform, die in der mitte am breitesten ist. für meinen hintern müßte man sich da allerdings was einfallen...ach nee, gibt ja auch buckelwale :)

kyra, klar! in italien? ich hol schon mal den beiwagen aus der garage und putz den spinat.