Dienstag, Dezember 12, 2006

Gewichtel

Nein, mit meinem Gewichtel hab ich grad weniger Probleme. Die Fußball-Saison ist vorbei, so daß sich die Bierwampe, die schlabberige, jetzt in der Weihnachtszeit ein wenig mit Lebkuchen füllen kann und Gans. Damit ich von Januar bis Mai gar keinen Hunger mehr zu haben brauche. Was jedoch selten klappt. Aber ich bin jetzt auch schon sechsunddreissig Lenze alt. Da brauchts keine Model-Figur mehr. Hatte ich allerdings auch nie. Irgendwer erzählte mir mal, irgendwann im Leben müsse eine Frau sich entscheiden, ob Kuh oder Zicke. Ob jetzt die Äußerlichkeit gemeint ist oder der Charakter weiß ich nicht. Außen bin ich noch "weder, noch", innen kann ich beides. Satt und zufrieden die Kuh, hungrig die Zicke.

Meine Sympathie gehört jedoch der Kuh. Sie ist ruhig und friedvoll, hat die schönsten Augen der Welt und schmeckt besser.

Aber was red ich von Kühen. Mit Wichteln hatte ich es heut. Die waren nämlich da. Schon letzte Woche. Sie haben zwar weder meinen Müll runtergetragen noch die Hundeexkremente von der Straße gehoben, aber sie haben mich beschenkt. Jetzt kann der Winter kommen. Denn ich habe jetzt das (Trommelwirbel) ultimative Winter-Survival-Kit.

Da bleibt kein Wunsch trocken, äh, offen. Seht selbst:
Ich habe DAS Überlebensset für den Winter erhalten.

Eine Wärmflasche. Immer nützlich. Und mit der Schweizer Flagge sehr passend gewählt. Ich schätze, die Leser aus der Schweiz werden sich über diese kleine Aufmerksamkeit genauso freuen wie ich.

Kuschelsocken gegen kalte Füße. Und seien wir mal ehrlich, welche Frau hat schon warme Füße? Ich nicht. Außerdem gehören kuschelige Socken und Flanellpyjamas zu einem schönen Winterabend genauso wie Tee, Kerzenschein und schöne Musik. Eigentlich bräuchte ich dazu noch einen Mann. Aber gut, man kann nicht alles haben. Der paßte bestimmt nicht mehr ins Päckchen. Und ohne Gebrauchsanleitung kann ich da eh nicht mit umgehen. Lassen wir den Mann, nehmen wir das

Quietscheentchen. Als Kumpan für die Advente, die hier ganz alleine neben meinem singenden Weihnachtsbaum (ich habe nie behauptet ich hätte Geschmack) saß. Bis jetzt. Die darf jetzt übrigens wählerisch sein, weil sich in der Zwischenzeit noch eine Pauli-Ente einreihte. Nie hatte ich Entchen. Und jetzt gleich drei. Ich bin total glücklich.

Und zu guter letzt das allerbeste und allernützlichste Wichtelgeschenk dieses Jahres. Ich wünsche jedem der dies liest, daß auch er oder sie ein solches Geschenk erhält. Denn was ist der Winter ohne Schnee? Warm und naß. Ich dagegen kann jetzt meinen neuen Kunstschnee um mich werfen und wenigstens so tun als wäre ich nicht nur blond, sondern auch kühl.

Ein wundervolles Wichtelgeschenk, für welches ich Fräulein Karma allerherzlichst danke.

Kommentare :

Anonym hat gesagt…

"... der Leser aus der Schweiz wird ..." heisst es oder war jetzt nicht ich gemeint?

Und Schweizer geben durchaus auch warme Füsse (wenn man sie ihnen an den Bauch hält).

Kaster hat gesagt…

"...dazu noch einen Mann"?? - einen, der sich problemlos in ein Päckchen schnüren läßt wolltest Du doch bestimmt nicht -

aber keine Bange, eines Tages kommt ein Fremder in Deine Stadt geritten, und dann...

P.s.
Dank für die Freude, die Du immer wieder mit Deinen schnurrigen Texten bereitest!

Grüßlein

Kaster

Kristinschn hat gesagt…

Hört sich alles toll an! Und ich warte immer noch :-(

Kühles Blondes hat gesagt…

fast mcfloyd, auch du natürlich. da muß aber noch einer sein, mein counter gibt mir einen prozentualen leseranteil von 30 % an.

kaster, bittebitte, und zugegeben, wenn sich ein mann für mich als päckchen verschnüren lassen würde, könnte das fast vergessene romantische saiten in mir zum klingen bringen. aber den reiter nehm ich auch... *g

kristinschn, och, dabei ist päckchen kriegen so schön. ich drück die daumen, daß es bald kommt :)

Mike hat gesagt…

Dann bin ich wohl der zweite "Schweizer"! Obwohl, ich halte mich ja nur tagsüber in der Schweiz auf...gehöre ich dann dazu?? Oder nicht??

mahort hat gesagt…

an mike: ja, nun, kommt drauf an, wo Du den Blog liest..

aber ich gestehe: ich bin ein waschechter Vollzeit-Schweizer, und ich werfe jeden Tag einen süchtigen Blick auf Deinen Blog, immer in der verzweifelten Hoffnung, ein paar frische Zeilen Deiner herrlich witzigen und voll ins Ziel zutreffenden Texte zu ergattern!
Ich kann mich nämlich häufig mit Deinen Freuden und Sorgen identifizieren.. nicht immer, da zwar altersmässig gleichauf, aber m statt w..

Hier jetzt mal heissen Dank für all die bisherigen Stunden Schmunzeln und Kichern, und immer weiter so!